Die richtige Katzentransportbox

Generell benötigt man als Katzenhalter eine Katzentransportbox. Es fängt mit dem Transport der Katze ins neue Zuhause an. Natürlich auch für Tierarztbesuche, oder in Notfällen um die Katze sicher von A nach B zu transportieren. Es gibt verschiedene Arten und Größen von Transportboxen. Wichtig ist, dass man für seine Katze die passende kauft. Prinzipiell sollte die Katze sich in einer Transportbox von Anfang an Wohlfühlen und nichts Schlechtes damit Assoziieren. Deshalb ist es sinnvoll die Transportboxen mit einer kuscheligen Decke auszustatten, die eventuell schon den gewohnten Geruch besitzt. Außerdem gilt es die Box am Besten einige Wochen offen in der Wohnung, oder im Haus stehen zulassen, damit der Stubentiger sich daran gewöhnen kann und sich in der Box in Sicherheit fühlt. So wird der Katze eine Menge Stress auf dem Weg zum Tierarzt erspart.

Die verschiedenen Transportboxen

Jede der unten aufgelisteten Transportboxen haben Ihre Vor- und Nachteile. Hier wird Ihnen die Entscheidung leichter gemacht welche die passende für Ihre Katze ist.

Transporttaschen

Die Katzen-Transporttaschen eignen sich am Besten für kurze Transportstrecken die man zu Fuß macht, da die Tasche nicht die Sicherheit bei einem Autotransport bietet. Aber wie gesagt für Transporte zu Fuß sind die Taschen super-bequem für die Samtpfoten und können mit einem Umschnall-Schultergürtel gut von dem Katzenhalter getragen werden. Die Transporttaschen sind meistens aus strapazierfähigen und hochwertigem Nylon und haben einen gepolsterten Handgriff. Allerdings sind die Taschen nicht ganz so gut zu Reinigen, wie eine Plastiktransportbox. Also falls Ihre Katze sich bei Aufregung schnell übergibt, oder nässt wäre eine Transportbox zu empfehlen.

Weidentransportkörbe

Außerdem gibt es noch Weidentransportkörbe, die sind aus natürlichen Materialien und werden auch gerne für Zuhause zum Schlafen von den Stubentigern verwendet. Allerdings ist auch hier das Problem mit der Reinigung, falls eine Katze mal reinpinkelt oder kotet kann es sein dass der Geruch auch nach Abspülen des Korbes, sich nicht entfernen lässt. Also als Schlafhöhle und zum Kuscheln super, aber als Transportbox können auch die besagten Nachteile auftreten.

Transportbox aus Hartplastik

Diese Boxen sind sehr stabil, können perfekt für einen Autotransport genutzt werden, da man sie gut befestigen kann. Die Boxen lassen sich klasse reinigen falls ein Malheur passiert ist und die Gerüche lassen sich entfernen. Mit einer schönen Kuscheldecke, einem dicken Handtuch, oder einem weichen Kissen kann man es der Katze auch bequem und gemütlich einrichten. Es gibt sie in den verschiedensten Größen, je nach Katzengröße. Mit Gittertür vorne, oder einer Öffnung von oben. Meine persönlichen Erfahrungen mit meinen beiden Stubentigern sprechen absolut dafür.