Nassfutter

Nassfutter ist zur Abwechslung des täglichen Essens ein unersetzbarer Bestandteil für Stubentiger. Es gibt zwar Meinungen die behaupten, dass man Hauskatzen nur mit hochwertigem Trockenfutter füttern sollte, der Zähne wegen, jedoch ist es für die Gesundheit besser eine gute Mischung den Katzen zu bieten. Man sollte morgens und abends Nassfutter reichen und noch ein kleines Schälchen mit gutem Trockenfutter der Katze zur Verfügung stellen.

Das richtige Nassfutter kaufen

Es empfiehlt sich immer hochwertiges und gehaltvolles Futter zu kaufen (Real Nature, Bozita, usw.), auch wenn es teurer ist, aber die Katzen werden schneller davon satt, man benötigt nur die Hälfte an Futter. Somit ist es eine Milchmädchenrechnung, wenn man denkt, dass man mit billigen Futter besser davon kommt. Erstens essen die Katzen dann mehr, zweitens gehen davon die Zähne schneller kaputt, wegen dem hohen Zuckeranteil und somit kommen einige Kosten für den Tierarzt noch zustande!  Wenn man einer Katze, die noch nichts anderes gegessen hat, als Billigfutter, das neue Futter anfängt zu verfüttern, kann es sein, dass Sie ein paar Tage nichts, oder nicht viel Essen wird. Das liegt auch daran, dass unsere Stubentiger Gewohnheitstiere sind. Sie können etwas tricksen und was von dem alten Futter untermischen und dann nach und nach nur noch das hochwertige Futter verwenden.

Kulinarische Highlights für die Katze

Zwischendurch freuen sich die praktisch alle Katzen darüber wenn zur Abwechslung auch mal Frischfleisch auf dem Speiseplan für Katzen steht , z.B. Hühnerherzen oder Leber. Des Weiteren kann man ab und zu auch Natur-Tunfisch füttern. Bitte keine Geflügelknochen den Katzen füttern, da diese splittern und sich zwischen den Zähnen, der Mundhöhle und den Hals spießen.