Europäisch Kurzhaar als Rassekatze

Hierbei handelt es sich um eine relativ neue Katzenrasse. Die Europäisch-Kurzhaar, oftmals auch schlicht EKH genannt, stammt in erster Line von normalen Dorf- und Hauskatzen ab und ist in Züchterkreisen erst seit 1982 von offizieller Seite als eigenständige Rassekatze von offizieller Seite anerkannt. Die Ursprünge der EKH gehen auf die Falbkatze zurück. Sie Exemplare der Art sind relativ muskulös, mit massiver Brust, wobei die Tiere in einer breiten Farbspektrum zu finden sind. Der Charakter ist der Europäisch Kurzhaar gilt als anhänglich, mit gut ausgeprägten Freiheitsdrang. Der Freigang für die Katze ist somit ideal, ein Auslauf im Garten zumindest wünschenswert. Die Europäisch Kurzhaar gilt zudem als intelligent und liebevoll. Diese Rasse ist somit im Vergleich mit anderen Arten recht gut für den Einsatz in einer Familie mit Kindern geeignet.

Bild: Quincy “ Fleshgrinder – WTFPL

Alle Rassekatzen in der Übersicht

Auf dem für Wohnungs- und Hauskatzen spezialisierten Portal Stubentigerchen.de erhalten alle Katzenfreunde Informationen zu den gängigen Arten der Rassekatzen aus aller Welt. Wenn Sie sich über weitaus exotischere Rassen als die der EKH-Katze und deren Entstehungsgeschichte informieren wollen, lohnt sich ein Blick auf die Übersichts-Seite Rassekatzen mit allen Arten und einer knappen Beschreibung des Äußeren und mehr Details auf der jeweiligen Unterseite.