Perser

Ist eine sehr ruhige und zurückhaltende Katze mit wenig Bewegungsbedarf, somit eine gute Wohnungskatze. Auch sind die Perser sehr auf ihren Dosenöffner/Katzenhalter fixiert. Die Rasse gehört zu den ältesten und populärsten Katzenrassen. Sie sind verschmust und anhänglich. Des Weiteren benötigen sie Stabilität und eine feste Bezugsperson in ihrem Leben.

Das Aussehen

Die Perser Katzen sind in ihrem Aussehen unverwechselbar, Sie haben einen runden Kopf und eine kurze, breite Nase. Der Körper ist mittelgroß, gedrungen und Sie hat kurze Beine. Perser Katzen sind Langhaarkatzen mit dichtem und langem Fell, das einer täglichen Fellpflege bedarf. Ansonsten neigt das Fell schnell zu Verfilzungen. Bei dieser Rasse gibt es fast alle Fellfarben und Muster. Zwischen den Pfötchen sollen Fellbüschel sein. Leider gibt es auch Perserzüchtungen, die die Nase zu platt machen, das kann für die Katze mit Atemprobleme und Augenprobleme enden. Ein Perser Kater kann bis zu 10 kg wiegen.

 

Bildquelle: Lajoma CC